Nur gemeinsam ein schönes Fest

Liebe Escheburgerinnen und Escheburger:

Unser Escheburg wird 700 Jahre alt. Für die Gemeinde Anlass genug, ein Veranstaltungsprogramm zu planen. Die Gemeindevertretung hat im September 2018 beschlossen, dass dieses Jubiläum kräftig gefeiert werden soll. Um diese Feier vorzubereiten, hat sich unter meiner Leitung als Vorsitzender des Schul- und Kulturausschusses ein Organisationsteam aus Bürgern, Escheburger Vereinen, der Grüppentalschule und Mitgliedern des Schul- und Kulturausschusses gebildet. Alle sind an der Vorbereitung und Ausführung der Feierlichkeiten mit vollem Elan dabei und leisten viel Arbeit in ihrer Freizeit. Viele Abende wurden mit lebhaften Diskussionen verbracht, Aufgaben wurden verteilt und angenommen. Hierfür sage ich allen Mitgliedern des Festausschusses meinen herzlichen Dank.

Besonderen Dank auch an alle, welche sich für die Umsetzung von Vorschlägen besonders verdient gemacht haben. So wurden beispielsweise diese Webseite, die vielen Entwürfe der Banner an den Ortszufahrten und der noch zu verteilende Flyer kostenfrei erstellt bzw. entworfen. Ohne dieses Engagement aller, könnte die Gemeinde ein solches Fest nicht auf die Beine stellen.

Mein Appell an alle Bürgerinnen und Bürger:
Lassen sie unser 700-jähriges Jubiläum auch durch Ihre Teilnahme zu einem unvergesslichen Ereignis werden. Kommen Sie zu den vielen Veranstaltungen. Sei es beim „Festumzug“ am Sonntagvormittag oder beim “Spiel ohne Grenzen“ am Samstagnachmittag. Feuern sie dort die teilnehmenden Mannschaften an. Nehmen sie an den tollen Abendveranstaltungen am Freitag und Samstag teil und feiern sie mit. Und ein letzter Wunsch im Namen aller: Drücken Sie die Daumen, dass wir schönes Wetter haben.

Herzlichst Ihr
Dr. Ulrich Riederer
(Vors. Schul- und Kulturausschuss)
Dr. Ulrich Riederer (Vors. Schul- und Kulturausschuss)

Ablaufplan

Einlass zur Veranstaltung nur mit Einladung! 

19:00 Uhr                Einlass

                                  Verleihung Eschebürger mit Laudatio

                                  Hintergrundmusik Fa. Spielmacher

23:00 Uhr                Ende

Musikalische Umrahmung durch das Bläserensemble der Kreismusikschule Herzogtum Lauenburg unter der Leitung von Marc Löhrwald.

19:00 Uhr            Einlass

20:00 Uhr            Große Playbackshow „Escheburger präsentieren Stars“

21:30 Uhr            Musik DJ Buck

22:00 Uhr            Mike Stachow – Show

24:00 Uhr            Übernahme Musik DJ Buck

02:00 Uhr            Ende

Außenveranstaltung Sportplatz: Grüppentalschule

13:00 Uhr            Start „Spiel ohne Grenzen“

15:30 Uhr             Siegerehrung

16:00 Uhr            Ende „Spiel ohne Grenzen

Ab 13 Uhr werden verschiedene Spiele aufgebaut sein und können von Besuchern genutzt werden (siehe Infos zur Fa. Spielmacher)

18:00 Uhr            Ende der Außenspiele


Abendveranstaltung:

19:00 Uhr            Einlass

20:00 Uhr             Begrüßung und Beginn

20:10 Uhr             Valendras

21:30 Uhr             Tina Turner – Show

22:00 Uhr             Valendras

23:00 Uhr             ABBA – Show

24:00 Uhr             Valendras

02:00 Uhr             Ende

11:00 Uhr            Start Festumzug am Grüppentalsportplatz

12:30 Uhr             Ankunft Festumzug an der Grüppentalschule

12:30 Uhr             Außenspiele vor der Schule (welche und Infos dazu Fa. Spielmacher; Versorgung mit Essen und Trinken über verschiedene Stände)

19:00 Uhr            Ende und Abbau der Spiele

Spiel ohne Grenzen

Samstag, 25.05.2019 - 13:00 Uhr

Angebotene Spiele

Die angebotenen Spiele finden Sie am Samstag und Sonntag auf der Wiese vor der Schule. Alle Spiele können selbstverständlich kostenfrei genutzt werden. Für Essen und Trinken gegen Bezahlung wird vor Ort gesorgt. Wir freuen uns auf Sie.

Allgemeine Informationen

Vorverkaufsstellen: Gemeindezentrum Escheburg, “Lottas Hus”
(Vorverkauf startet nach Ostern – genaue Terminierung folgt.)

Informationen zu Kartenreservierungen: Über die Homepage reservierte Karten können nur im Gemeindebüro zu den bekannten Öffnungszeiten oder nach Vereinbarung abgeholt werden.

Weitere Informationen: Im Vorverkauf können nur “Sitzplatzkarten” erworben werden. Zuteilung nach Eingang der Reservierung oder direkt im Vorverkauf.

Nur im Fall, dass nicht alle “Sitzplatzkarten” im Vorverkauf abgesetzt werden konnten, können diese an der Abendkasse erworben werden. Karten für die Stehtische (Kontigent: 150 Karten) können ausschießlich an der Abendkasse erworben werden.

Eintrittspreise

Donnerstag, 23.05.2019 – nur mit Einladung

Nur Freitag, 24.05.2019 – 8,00 Euro pro Person (Sitzplatzkarte) /
6,00 Euro pro Person (Stehtischkarte)

Nur Samstag, 25.05.2019 – 10,00 Euro pro Person (Sitzplatzkarte) /
8,00 Euro pro Person (Stehtischkarte)

Freitag, 24.05.2019 & Samstag, 25.05.2019 – 15,00 Euro pro Person
(nur als Sitzplatzkarte erhältlich / nur im Vorverkauf)

Festumzug

Sonntag, 26.05.2019 - 11:00 Uhr

Künstler & Spielmannszüge

Valendras

Lübecker Freibeutermukke

Show- und Marchingband 2000

Mick and Stones

Rolling Stones Coverband

Wie können wir Ihnen noch behilflich sein?

Kontaktieren Sie uns

Allgemeine Informationen

Veranstalterinformationen

Reservierungsanfragen

Personenanzahl für die eine Reservierungsanfrage gestellt werden soll.

Kontakt & Anfahrt

700 Jahre Escheburg
Am Soll 1A
21039 Escheburg
E-Mail: info@700-Jahre-Escheburg.de

Unsere Gemeinde

Die Gemeinde Escheburg gehört zum Kreis Herzogtum Lauenburg und befindet sich im Südosten Schleswig-Holsteins an der Landesgrenze zu Hamburg.

Der Ort Escheburg, erstmals 1319 urkundlich erwähnt, wurde lange Zeit durch die Landwirtschaft geprägt. Zahlreiche vorgeschichtliche Grabhügel lassen vermuten, dass erste Besiedlungen bereits in der frühen Bronzezeit erfolgten.

1598 wurde Escheburg der Kirchengemeinde Hohenhorn zugeordnet. Zwischen 1650 und 1838 war Escheburg eine wichtige Poststation auf der Strecke Lauenburg – Hamburg. Nachdem die Eisenbahnstrecke Geesthacht – Bergedorf erbaut wurde, bekam Escheburg 1906 einen Bahnhof. Zwischen 1939 und 2003 hat sich die Einwohnerzahl mehr als verfünffacht und liegt heute bei rund 3.500.

Der waldreiche und steile Geesthang als ehemals nördliches Ufer des Elbe-Urstromtals sorgt innerhalb der Gemeinde für einen Höhenunterschied von bis zu 50 Metern und ermöglicht die Aussicht über den im Marschland gelegenen Ortsteil Vossmoor und die nahegelegene Elbe bis hin zu den Harburger Bergen im Norden Niedersachsens.